Unsere Schule ist Europaschule

europaschule_nrw_logo.jpgSeit 2008 ist die Grundschule Harmonie zertifizierte „Europaschule in Nordrhein-Westfalen“. Diese Kriterien musste unsere Schule erfüllen, um den Titel vom Schulministeirum verliehen zu bekommen:

Erweitertes Fremdsprachenangebot

Die Grundschulen müssen ein bewährtes Konzept des Lernens von Sprachen über die in der Ausbildungsordnung hinaus vorgesehene Fremdsprache vorweisen.

Internationale Projekte und Partnerschaften

Diese müssen einen deutlichen Schwerpunkt der schulischen Arbeit bilden. Internationale Projekte und Partnerschaften können sich bei Grundschulen jedoch auch auf E-MailKontakte oder briefliche Kontakte beschränken, die allerdings Projektcharakter haben. Persönliche Auslandskontakte sind wünschenswert. Dazu gehören sämtliche nachfolgend aufgeführte Kriterien:

Europaschule.jpg• Projektorientierte Partnerschaften

Schüleraustausch und Kooperationen mit Schulen im europäischen Raum haben eine inhaltliche Ausrichtung. Daher sind diese Programme an gemeinsam zu bearbeitende Projekte zu binden.

• Teilnahme an europäischen Projekten und Wettbewerben

Von der europäischen Gemeinschaft und verschiedenen Institutionen werden europäische Projekte (wie z.B. COMENIUS) und Wettbewerbe angeboten, die von Europaschulen regelmäßig durchgeführt werden.

• Austauschprogramme

Hierbei soll es sich um die Ermöglichung von Austauschprogrammen für Schülerinnen und Schüler (auch außerhalb von Europa) handeln mit dem Ziel der Erweiterung der interkulturellen, fremdsprachlichen, organisatorischen und methodischen Kompetenzen.

Vertiefte Auseinandersetzung mit europäischen Inhalten im Unterricht 

Hierbei sind die schulinternen Lehrpläne auf europäische Inhalte ausgerichtet. Es wird empfohlen, ein schulinternes „Europacurriculum“ vorzulegen, das darüber Auskunft gibt, wie und in welcher Schulstufe die einzelnen Fächer Inhalte mit Europaorientierung vermitteln.

Deutliche Ausrichtung des Schulprogramms am Europaprofil

Dies ist an den Informationsschriften über die Schule (Schulprogramm, SchulWebsite, Schulflyer etc) zu dokumentieren.

Evaluation des Profils als Europaschule und dessen Entwicklung

Die Evaluation sowohl von Einzelprojekten als auch das Gesamtvorhaben „Europaschule“ ist zu dokumentieren. Hierzu ist es sinnvoll (je nach Schulgröße) eine Steuergruppe einzurichten, in denen möglichst auch Eltern und Schülervertreter mitarbeiten. Bei der Qualitätsanalyse müssen Informationen zum Europaprofil im Schulportfolio erfolgen. Die Europaschulen legen nach jeweils einem Zeitraum von fünf Jahren
einen Rechenschaftsbericht bei der Arbeitsgemeinschaft Europaschulen vor.

Weiter lesen:

Europaschulen in NRW