Im Kollegium

Qualitätssicherung und Teamarbeit im Kollegium

Das Kollegium beginnt jeden Schultag mit einer Frühkonferenz um 7:35 Uhr, in der organisatorisch Wichtiges gemeinsam geregelt wird.
Ein fester Bestandteil ist die wöchentliche Lehrerkonferenz, in der organisatorische und pädagogische Themen besprochen werden. Hier tauschen wir Erkenntnisse, Analysen und Strategien aus, laden Referenten ein oder bilden uns gegenseitig fort.

Regelmäßig führt unser Kollegium eine „Kinderkonferenz“ durch, die gleichzeitig kollegiale Fallberatung, Intervision, Erarbeitung individueller Förderpläne und Fortbildung ist. Hier können einzelne KollegInnen Kinder, um die sie sich sorgen, in ihrem Kontext vorstellen. Gemeinsam tauschen wir Erfahrungen aus, forschen nach Ursachen und finden Wege zur Weiterarbeit für das und mit dem Kind.

Einmal im Jahr führen wir eine ganztägige schulinterne Fortbildung durch, bei der intensiv am pädagogischen Konzept unserer Schule gearbeitet wird.
Als Mitglied des reformpädagogischen Schulverbundes „Blick über den Zaun“ (BüZ) hospitieren wir in anderen Schulen aus unserem Arbeitskreis und sind Gastgeber für sie. Wir nehmen an Fortbildungen und Bildungsveranstaltungen als Teilnehmer oder Referenten im In- und Ausland teil. Unsere eigene Arbeit reflektieren wir in unseren Sitzungen und Konferenzen und evaluieren sie intern wie extern durch das Landesprogramm Bildung und Gesundheit (BuG).

Des weiteren kooperieren wir mit der Universität Siegen. Studierende des Studiengangs Entwicklung und Inklusion können bei uns ihre Praxistage ableisten.
Regelmäßig laden wir Eltern zu Vorträgen, Infoveranstaltungen und Arbeitssitzungen ein.